Bei der Untersuchung wird darauf geachtet, den Menschen in seiner Gesamtheit zu erfassen, da einzelne Beschwerden immer auch Auswirkungen auf andere Regionen des Körpers haben können.

Die erfassten Beschwerden können im Rahmen derselben Sitzung behandelt werden.

Klassische Anwendungsmöglichkeiten:

  • Kreuzschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Beckenfehlstellungen
  • Verminderte Beweglichkeit eines Gelenks

Dr. Johannes Wohlschlager hat sich auf die nicht operative Therapie von Sportverletzungen spezialisiert. Es werden auch Sportler betreut, die auf Grund von Schwierigkeiten in der Rehabilatation nach einer Verletzung nicht in der Lage sind, wieder ihren Sport auszuüben.

Sollte eine operative Therapie erforderlich sein, werden sie darüber aufgeklärt und an einen chirurgisch tätigen Kollegen weiterüberwiesen.

Außerdem ist in vielen Fällen eine Beratung bezüglich der Ergonomie am Arbeitsplatz notwendig.

Als Arzt und Arbeitsmediziner kann Dr. Johannes Wohlschlager sowohl behandeln, als auch aus arbeitsmedizinischer Sicht beraten.

Eine radiologische Abklärung mittels Röntgen oder CT- bzw MRT Untersuchung bringt nur in 20 % der Fälle eine Diagnose, die die Ursache der Schmerzen erklärt.

In den anderen 80 % der Fälle spricht man von unspezischen Kreuzschmerzen; das heißt, dass man die Ursache der Schmerzen nicht kennt.

Häufig lässt sich jedoch durch eine genaue manulamedizinische Untersuchung die Ursache für die Beschwerden feststellen. Wenn diese erst einmal geklärt ist, kann auch mit einer individuellen, zielgerichteten Therapie begonnen werden.

Dies wiederum ist die Grundlage dafür, dass Schmerzen nicht chronisch werden.

Doch selbst wenn chronische Schmerzen vorliegen, kann eine zielgerichtete Therapie zur Reduktion von Schmerzen beitragen und so wieder mehr Lebensqualität und Gesundheit für den Betroffenen ermöglichen

Dr. Johannes Wohlschlager behandelt Patienten mit chronischen Schmerzen.

Bei der Therapie kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz, wobei in seiner Praxis keine medikamentöse Schmerztherapie durchgeführt wird.

In vielen Fällen kann Patienten aber auch ohne Operation wieder ihre Lebensqualität zurückgegeben werden- mit einer entsprechenden Therapie.

Dr. Johannes Wohlschlager hat sich auf die nicht operative Therapie von Arthrosen spezialisiert.

Auf Grund von schlechter Durchblutung der Sehnen kommt es dort auch zu keiner ausreichenden Heilung. Hackett stellte jedoch fest, dass es durch gezielte Infiltrationen in diese schmerzhaften Bänder nach einer anfänglichen Entzündung zur Einwanderung und zum Wachstum von Zellen kommt („proliferation”). Dadurch kann eine körpereigene Heilung des betroffenen Gewebes (Regeneration) stattfinden, was zu einer Verringerung der Schmerzen führt.

Der Orthopäde Hackett machte die Beobachtung, dass durch diese Therapie vielen seiner Patienten mit therapieresistenten Kreuzschmerzen langfristig geholfen werden konnte. Seine Ergebnisse veröffentlichte er in diversen Studien.

In den letzten Jahren wurden weitere wissenschaftliche Studien veröffentlicht, die den Nutzen dieser Therapie belegen. Der große Vorteil der Proliferationstherapie ist, dass die eigentliche Ursache der Schmerzen behandelt und eine körpereigene Regeneration in die Wege geleitet wird. Infiltriert werden ausschließlich cortisonfreie Lösungen.

In der Regel sind 3-5 Behandlungen über einen Zeitraum von ca. 6 Monate erforderlich, um eine Heilung des betroffenen Gewebes zu erzielen.

Nähere Informationen dazu erhalten Sie auf folgender Seite:

www.acp-therapie.at

Termin und Kontakt

Termin ausschließlich nach Vereinbarung.

Termin online buchen

+43 676 4307779

info (at) dr-wohlschlager.at

Selbstverständlich bemühen wir uns, Ihnen bei akuten Beschwerden kurzfristig einen Termin anzubieten. Leider wird das in der Praxis nicht immer möglich sein.
In solchen Fällen ersuchen wir Sie als Erstmaßnahme Ihren Hausarzt zu kontaktieren.